Jungunternehmerin erfüllt sich mit Vinothek einen Traum

Ein Gläschen Wein in der Abendsonne, dazu Oliven, Käse, Salami, ein Scheibchen Baguette und ein gutes Gespräch mit Freunden - mediterranes Flair in der Dattelner Fußgängerzone. Mit der Vinothek „Nina’s Vinos“ an der Hohen Straße erfüllt sich Jungunternehmerin Nina Kolok seit Ende Juli einen Traum und verzaubert die Gäste mit viel Liebe zum Detail und unverwechselbarem Charme.

„Ich habe eigentlich immer schon darüber nachgedacht, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen, einen Laden zu eröffnen“, sagt die 25-Jährige. Dass es eine Vinothek wurde, liegt vermutlich auch in den Genen begründet. Ihre ganze Familie genießt Wein, hat viel Zeit an der Mosel verbracht und kennt sich auch in anderen Anbaugebieten der Welt bestens aus.

Leidenschaft mit Fachwissen verfeinert

Aus der Begeisterung für Wein wurde eine Leidenschaft, die Nina Kolok mit Fachwissen verfeinert. In absehbarer Zeit möchte Sie sich rund um die Rebe fortbilden – und das neben ihrem Hauptberuf bei der Zentralrendantur in Recklinghausen und als Geschäftsinhaberin. Familie und Freunde stehen hinter ihr und dem Tresen, unterstützten die 25-Jährige, wo sie nur können.

Urig-gemütliche Holzbänke

Es ist ihre Liebe zum Detail, die die Hohe Straße 25a in der Fußgängerzone (ehemals Tchibo) heute ausmacht. Warme Farben, urig-gemütliche Holzbänke und Tische, Kissen, Felle und eine selbst gebaute Theke laden in der stilvoll eingerichteten Vinothek zum Wohlfühlen ein. In liebevoller Kleinarbeit haben Nina Kolok und ihre Freundinnen die Tisch-Deko selbst gebastelt und die kleinen Fläschchen in den Regalen tragen den Schriftzug „Nina’s Vinos“.

Kulinarische Reise quer durch Europa

Mit der Weinkarte geht es auf eine kulinarische Reise quer durch Europa, von heimischen Reben über den spanischen Rioja bis zum französischen Chardonnay – übrigens auch zum Mitnehmen. Ein besonderer Gaumenschmaus ist der Antipasti-Teller. Qualität wird in Nina’s Vino groß geschrieben.

Es soll ein Ort sein, an dem die Menschen „nach Feierabend runter kommen, die Seele baumeln lassen können“, sagt Nina Kolok. Dass es die ehemalige Tchibo-Filiale wegen der zentralen Lage in der Fußgängerzone sein soll, war für die Dattelnerin schnell klar. Im März sprach sie Annika Siebert vom Quartiersmanagement und Wirtschaftsförderer Stefan Huxel an.

Gemeinsam wurden die nächsten Schritte besprochen und die nötigen Genehmigungen eingeholt. Annika Siebert nahm Kontakt zum Eigentümer der Immobilie auf, der von der Idee ebenso begeistert war, gute Konditionen einräumte und den Umbau des Ladenlokals übernahm. Knapp vier Monate später eröffnete Nina’s Vino und kommt heute bei der Kundschaft hervorragend an. 

Events geplant

Auf der Stelle stehen bleiben, möchte Jungunternehmerin Nina Kolok nicht. In Zukunft sind verschiedene Events wie zum Beispiel Weinproben und Live Musik geplant und auch die Wein- und Speisekarte ist nicht in Stein gemeißelt, Wünsche und Anregungen sind willkommen. Denn der Gast soll sich bei Nina’s Vinos wie im Urlaub fühlen.

Nina’s Vinos; Hohe Straße 25a; 45711 Datteln; Tel. 01575/803 222 4                      

Facebook

Öffnungszeiten: dienstags von 16 bis 21 Uhr; mittwochs von 11 bis 21 Uhr; donnerstags von 16 bis 21 Uhr; freitags von 16 bis 22 Uhr und samstags von 11 bis 22 Uhr